Mallorca-Touren-Tip: von Cala d´Or an den Strand Es Trenc

BLOG

Mallorca-Touren-Tip: von Cala d´Or an den Strand Es Trenc

Start: Cala d’Or – Ziel: Strand von Es Trenc
Wer den Ferienort Cala d’Or mit seinen kleinen, verwinkelten Gassen und den strahlend weißen Häusern im ibizenkischen Stil besucht, erkennt schnell, warum er den Namen „Goldene Bucht“ trägt. Dreh- und Angelpunkt des 1930 von Architekt Josep Costa Ferrer im Ibiza-Stil erbauten Badeorts ist seine herrliche Marina, die schon vor langer Zeit zur Heimat vieler exklusiver Jachten wurde. Auf der Flaniermeile des Hafens befinden sich zwischen schattenspendenden Dattelpalmen noble Boutiquen und exquisite Restaurants, die lukullische Köstlichkeiten auf den Teller zaubern und den anspruchsvollen Gaumen ihrer Gäste verwöhnen.



Tipp: Exklusive Segeltörns in den Sonnenuntergang mit der 16 Meter langen Segelyacht von Vita Bel Yacht Charters verleihen dem Mallorca-Urlaub einen ganz besonderen Touch. 

Wer auf der Suche nach idyllischen Stränden ist, wird auch in der Umgebung von Cala d’Or schnell fündig: Cala Egos, Cala Serena oder Cala Mondragó, pittoresk von Felsen und Pinienwäldern eingefasst, zählt die Bucht inmitten des Naturparks „Parc Natural de Mondragó“ zu einer der Schönsten überhaupt.

Über die Ma-19 geht es nun in Richtung S’Alqueria Blanca und weiter nach Santanyí.

Tipp für einen Zwischenstopp: Porto Petro, ein kleiner Fischerhafen mit typisch, mallorquinischen Lokalen, wie z.B. das Restaurant Can Martina.



Die aus Marés-Stein erbauten Häuser erstrahlen nach dem Sonnenaufgang in warmen goldenen Tönen und verleihen dem ganzen Ort im Südosten ein fantastisches mediterranes Licht. Der perfekte Start in den Tag. Santanyí ist Verwaltungssitz einer der 53 Gemeinden auf Mallorca. Auf der Plaça Major im Zentrum findet jeden Mittwoch und Samstag der Wochenmarkt statt. Auch sonst hat Santanyí viel zu bieten, angefangen von der Kirche Sant Andreu über das alte Stadttor sa Porta Murada bis zu einladenden Lokalen, hübschen Galerien und Boutiquen.



Tipp für einen Abstecher: Cala Figuera, mit seinem urigen Fischerhafen und vielen, gemütlichen Lokalen.

Weiter auf dem Weg nach Es Trenc und vorbei an dem idyllischen Dorf Es Llombards sind sie schon von Weitem zu sehen: Die Gletscher von Ses Salines. Dass es sich hierbei nicht um eine aus Schnee hervorgegangene Eismasse handelt, dürfte natürlich aufgrund des milden Klimas im Mittelmeer niemanden überraschen. Der Ort ist geprägt von der Salzgewinnung aus dem Meer. Das zeigt sich auch an der Vegetation aus Grün, spanischem Rohr und typischen Salzpflanzen. Neben aufgetürmten Salzbergen der ansässigen Unternehmen findet man auch riesige natürliche Becken, aus denen am Ende des Sommers das weiße Gold des Meeres gewonnen wird. Per Hand wird die zarte Salzkruste geschöpft, die als Flor de Sal in den Handel kommt.



Dass es in diesem Bereich Mallorcas auch grünt und blüht, zeigt Botanicactus. Auf dem rund 10.000 qm großen Gelände finden Besucher eine beeindruckende Vielfalt von Kakteen und Pflanzen.

Tipp für einen Abstecher: Cap de Ses Salines, der südlichste Punkt der Insel. Traumausblick, romantische Buchten, z. B. Platja d’es Caragol (nur zu Fuss erreichbar) und Einsamkeit pur.

Die schöne Promenade des ruhigen Urlaubsorts Colònia Sant Jordi ist die vorletzte Station der Tour. Im Hafen des Ortes starten die Ausflugsboote zur Insel Cabrera inmitten des Naturschutzgebietes. Bei Marcabrera können Sie Halb- oder Ganztagesausflüge buchen – mit Gratis-Audioführer.



Wir nähern uns dem Ziel: Es Trenc, einer der wohl bekanntesten und, trotz vieler Urlauber im Sommer, schönsten Strände der Insel. Hier wird es wirklich karibisch. Puderzuckersand, zartgrüne Dünen und türkisfarbenes Wasser entführen beinahe an die Montego Bay Jamaikas. Einige Bereiche sind auch für FKK-Freunde geöffnet. Tauchfreunde sollten unbedingt ihre Ausrüstung dabei haben. Das Wasser ist selbst in der Tiefe noch kristallklar. Zum Abschluss mitten in den Dünen die Mittelmeerküche im Restaurant Es Trenc genießen und danach beim Strandspaziergang entspannen.



Unser Tipp für Souvenir-Jäger: In der Feinkostboutique Flor de Sal finden Sie bestimmt das passende Mitbringsel.
No Comments

Post A Comment

Post A Comment